Heute möchte ich Euch eines der Lieblingsrezepte von Max, unserem lieben Küchenchef vorstellen. Unser Max arbeitet bereits seit 5 Jahren bei uns im zum Spöckmeier und liebt die Bayrische Küche. Als waschechter Bayer gehören natürlich Klassiker wie der Schweinsbraten oder die Haxe zu seinen Lieblingsspeisen.

Privat kocht er sich aber lieber italienische Schmankerl und ist ein großer Fan des klassischen Tiramisus mit Mascarpone. Ab und zu findet Ihr den lecker Nachtisch auf unserer saisonalen Wochenkarte, ganz nach Max Lieblingsrezept. Damit es dann auch zu uns im zum Spöckmeier passt, muss dieses natürlich schön „eingebayrischt“ werden.

Da liegt nah welche Zutat verwendet werden muss, um ein Rezept zu einem durch und durch bayrischen Schmankerl zu gestalten. Na, wer von Euch kann sich vorstellen, was Max hier verwendet? Logisch – es ist Weißbier. Max hat ein Rezept entwickelt, in welchem er das Lieblingsdessert der Italiener zu einem zünftig, bayrischen Leckerbissen zaubert.

Damit Ihr die Nachspeise auch zu Hause nachmachen könnt, habe ich Euch unten das Rezept notiert. An Guadn!

Eure Ilka

Rezept für 4 Portionen – Was Ihr dafür braucht:

1 Packung Löffelbiskuit, 1 Flasche 0,3l Weißbier, 500 Gramm Mascarpone, 6 Eigelb, 250 Gramm Zucker, 5 Blatt Gelantine, 250 Gramm Sahne, 2 Prisen Zimt

So gehts:

Die Sahne steifschlagen. Das Eigelb mit dem Zimt und Zucker über einem Wasserbad schaumig schlagen. Gelatine einweichen und die ausgedrückte Blattgelantine langsam zu der warmen Masse geben. Mascarpone unterrühren und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Löffelbiskuits mit Weißbier tränken und in eine große Auflaufform schichten. Wenn die Masse kalt ist, die steifgeschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Einen Teil der fertigen Masse auf die Löffelbiskuits geben und wieder eine Schicht der getränkten Löffelbiskuits darauf verteilen. Diese Schritte so oft wiederholen, bis die Mascarpone Masse aufgebraucht ist. Auflaufform Im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden durchziehen lassen. Kurz vorm servieren noch den Zimt über das Tiramisu geben und sich die Nachspeise zu einem Bayrischen Weißbier schmecken lassen.